Home Inhaltsverzeichnis Oft benutzte Buchungstexte Das optionale UkEx-Modul

5 Der Euro beim ACCount-MANager


5.1 Eurofähigkeit

Der ACCount-MANager ist seit V2.1 eurofähig und die Einrichtung der Eurofunktion gestaltet sich spielend einfach.
Beim ersten Start der V2.1 wird einmalig die verwendete Landeswährung abgefragt. Es sind alle fixierten Umrechnungskurse der Teilnehmerländer der EWWU implementiert. Beim Öffnen eines Kontos müssen Sie einmalig festlegen, ob das Konto in Euro oder in der Landeswährung geführt wird. Jedes Konto kann nur in einer Währung geführt werden. Buchungsbeträge in der anderen Währung werden einfach umgerechnet.
Um die Bedienungsfreundlichkeit nicht zu beeinträchtigen und bereits in alte Versionen eingearbeiteten Benutzern die Arbeit nicht unnötig zu erschweren, wurden keine neuen Dialoge und Knöpfe eingeführt. Um einen Betrag in der Währung einzugeben, in der das Konto nicht geführt wird, müssen Sie hinter den Betrag lediglich einen "*" setzen. Die Beträge werden dann mit dem gefixten Kurs umgerechnet und in der Kontenführung gebucht. Beim Überweisungsdruck geschieht zur Buchung dasselbe, aber der Überweisungsträger wird mit der gewünschten Währung ausgedruckt, damit beim Zahlunsempfänger auch wirklich genau der Betrag in der gewählten Währung ohne Rundungsfehler ankommt.
Überweisungen an T-Konto werden auch in der gewünschten Währung übergeben, sofern T-Konto dieses Feature unterstützt: Erst ab V3.0 wird T-Konto DM und Euro-Überweisungen verarbeiten können, zur Zeit sind nur DM-Überweisungen gültig.
Die Landeswährung, mit der ACCount-MANager rechnet, kann im Einstellungs-Dialog geändert werden. Automatisch wird mit Einführung der V2.1 auch ein Ausdruck der verwendeten Währung auf dem Überweisungsträger installiert. Die Position dieser Ausgabe muß gfs. noch angepaßt werden.

5.2 Kontenumstellung auf den Euro

Im Extra-Menü dient der letzte Punkt (Währungsumstellung) zur Umstellung des Kontos von Landeswährung auf Euro. Wird das Konto in Euro geführt, so ist mit dem Programm keine Rückumstellung auf die ehemalige Landeswährung mehr möglich und der Menüpunkt erscheint grau unterlegt.
[DSI bietet aber einen Rückkonvertierungsservice an, falls das Konto fälschlicherweise auf Euro umgestellt wurde. Die Bedingungen können von Fall zu Fall per Mail angefordert werden.]
Zur Umstellung wird eine zusätzliche Buchung ins Konto geschrieben, die den Kontostand der Landeswährung in den Euro konvertiert. Die alten Buchungen bleiben trotzdem in der alten Währung erhalten und das Konto wird erst ab der Umstellung für die folgenden Buchungen in Euro geführt. Die Umstellung von Landeswährung auf den Euro ist also schnell gemacht, will aber wohl überlegt sein.
Als Anhaltspunkt sind folgende Regeln zu beachten:




Home Inhaltsverzeichnis Oft benutzte Buchungstexte Das optionale UkEx-Modul